Vermessungswesen 2020

Mit der Herbsttagung „Vermessungswesen aktuell“ bietet der DVW NRW e.V. seit Jahrzehnten eine Plattform zum fachlichen Diskurs über Themen der Geodäsie, der Geoinformation und des Landmanagements. Auch in Zeiten des Corona-Virus will der DVW NRW e.V. zu diesem „Familientreffen“ unter Beachtung der notwendigen Schutzmaßnahmen die Geo-Community einladen.

Grundsätzlich wäre aufgrund des Hygiene-Konzeptes eine Veranstaltung in einer üblichen Größenordnung von bis zu 250 Personen möglich; regulär fasst der Hörsaal im Haus der Technik über 500 Personen. Aufgrund der aktuellen Situation will der Vorstand des DVW NRW e.V. jedoch die Zahl der örtlich teilnehmenden Personen auf 125 beschränken. Wir werden daher leider nicht alle Interessierten persönlich in Essen empfangen können. Um dem treuen Stammpublikum, aber auch Neu-Interessierten die Möglichkeit der Teilnahme an dem Vortragsprogramm zu geben, werden wir gemeinsam mit dem Haus der Technik die Veranstaltung via WebEx übertragen.

Zum Auftakt des Tages wird Prof. Dr. Rudolf Staiger als amtierender Präsident über die FIG und deren Aufgaben im Kontext des globalen Vermessungswesens berichten. Peter Ache, Leiter des Arbeitskreises 6 „Immobilienwertermittlung“ des DVW, beleuchtet die aktuelle Situation auf dem Immobilienmarkt bezogen auf die Auswirkungen von Corona. Einige Einblicke in aktuelle Themen der Wissenschaft erhalten die Teilnehmer auch in diesem Jahr durch den Berufsnachwuchs in Person von Trägern der DVW Nachwuchspreise. Als Vorträge in den Nachmittagsblöcken soll der Fokus auf aktuelle Themen aus den Verwaltungen gerichtet werden. Birgit Pieke vom Landesbetrieb IT.NRW und Dr. Jan Hogen aus dem Landesbauministerium stellen die strategische Zielsetzung und die technische Umsetzung des neuen Liegenschaftsmanagements des Landes NRW vor. Des Weiteren wird Thomas Paulus vom IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz einige Meilensteine und Inhalte zum neuen Datenbankgrundbuch präsentieren. Abschließend werden mehrere Vertretungen aus dem amtlichen Vermessungswesen ihre jeweiligen Visionen vom Liegenschaftskataster 2030 aufzeigen und miteinander diskutieren.

Ich hoffe, dass das Programm auf breites Interesse stößt und würde mich freuen, Sie in oder aus Essen begrüßen zu dürfen.

Ihr Andreas Wizesarsky

Hier geht's zum Veranstaltungsflyer

Hier geht's zur Anmeldung

Hier geht's zum Hygienekonzept des Hauses der Technik

Ja