Vermessungswesen aktuell 2019 am 14.11.2019 in Essen

Begrüßung und aktuelle Entwicklungen
Andreas Wizesarsky (Vorsitzender des DVW Nordrhein-Westfalen e.V.)

Mathe darf Spaß machen - praxisorientierte Unterrichtseinheiten (auch) aus der Geodäsie
Heinz Böer (Mathematik-Unterrichts-Eineheiten-Datei e.V. - MUED e.V.)

Copernicus für Liegenschaftskataster und Landesvermessung
Stefan Sandmann (Bezirksregierung Köln, Abteilung 7 (Geobasis.NRW)

Automatisierte und vernetzte Mobilität – Anforderungen und Wirkungen (Bereitstellung angefragt)
Benno Hense (Ministerium für Verkehr des Landes NRW)

Die 2-stufige Wertermittlung nach Immobilienwertermittlungsverordnung
Dr. Björn Haack (öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger)

Fördermöglichkeiten von Dörfern im ländlichen Raum - Handlungsfelder, Übersicht und Bewertung bestehender, Fördermaßnahmen, Empfehlungen
Sarah Fischer, Absolventin der Universität Bonn

Entwicklung einer Microservice-Architektur für die Geodatenverarbeitung in einem Einsatzleitsystem
Michael Mevißen, Absolvent der Hochschule Bochum

Perspektiven im amtlichen deutschen Vermessungswesen
Siegmar Liebig, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV)

Vertrauen in der digitalen Welt… und was das Liegenschaftskataster damit zu tun hat (Bereitstellung angefragt)
Dr. Andreas Rose, BDVI Landesgruppe NRW

2. GEODÄSIE-Kongress NRW "Geodäsie und BIM" am 02.07.2019 in Düsseldorf

BIM in NRW – Stand und Ausblick aus Sicht des Landesbauministeriums
Dr. Thomas Wilk (Leiter der Abteilung „Bauen“ im MHKBG NRW, Leiter der Projektgruppe „BIM-Competence-Center“)

Arbeitsprozesse mit BIM – eine berufliche Herausforderung? (Praxisbericht eines Architekturbüros)
Wolfgang Zimmer (Mitglied der Expertengruppe BIM der Bundesarchitektenkammer)

Wie kommt die Koordinate ins BIM? - Im Spannungsfeld von Modellierung, Interoperabilität und Software
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jörg Blankenbach (Leiter des Geodätischen Instituts, RWTH Aachen)

BIM hat Potential! Doch bleibt es ein ewiger Hoffnungsträger?
Dr. Ilka May (CEO, LocLab Consulting, BIM-Expertin)

BIM im Kontext einer digitalen Stadt - Anforderungen, Möglichkeiten und Probleme
Rolf-Werner Welzel (Vorsitzender der GDI-DE, Geschäftsführer des Landesbetriebes Geoinformation und Vermessung der Freien und Hansestadt Hamburg

"Geodäsie im interdisziplinären Umfeld" - Frühjahrsveranstaltung des DVW NRW e.V. am 07.05.2019

Das Copernicus-Programm –Systemvorstellung und Datennutzung
Dipl.-Math. Markus Müller, AED-SICAD GmbH,Bonn

Radarinterferometrische Erfassung vonBodenbewegungen mit Sentinel-1-Daten –Eine vermessungstechnische Aufgabe?
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Busch,IGMC, TU Clausthal

Einsatz von Laserscanning in derWaldflurbereinigung
Dipl.-Ing. Ralf Helle, Bezirksregierung Arnsberg, Dezernat 33

BIM –Eine Chance für Geodäten
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jörg Blankenbach,gia, RWTH Aachen

GeTIS: Webbasiertes Geoportal –Integrative Planungshilfe für geo-thermische Energiesysteme
Dr.-Ing. Ralf Becker, gia, RWTH Aachen
M.Sc. Sebastian Weck-Ponten, e3D,RWTH Aachen

ESKAPE: Planungshilfe zur Anpassung an den Klimawandel - Teil 1
ESKAPE: Planungshilfe zur Anpassung an den Klimawandel - Teil 2
Dipl.-Ing. Peter Quadflieg, StädteRegion Aachen, Amt 62
Dr. phil. Gunnar Ketzler, GeographischesInstitut, RWTH Aachen

"Vermessungswesen aktuell 2018" - Herbstveranstaltung des DVW NRW e.V. am 15.11.2018

 

"Vermessungswesen aktuell 2018" - Herbstveranstaltung des DVW NRW e.V.

Begrüßung und aktuelle Entwicklungen
Dipl.-Ing. Andreas Wizesarsky, Landesvorsitzender DVW NRW e.V.

Bürgerbeteiligung in Stadt- und Landentwicklung – Wie wollen wir miteinander reden?
(Bürgerbeteiligung, E-Partizipation, Mediation, Planungskultur, Praxisbeispiele)
Dr.-Ing. Frank Friesecke, STEG Stadtentwicklung GmbH

Smart Goverment – Status Quo und Potentiale der GDI
(Geodateninfrastruktur, Digitalisierungsstrategie, OpenData, Nationale Geoinformationsstrategie, INSPIRE)
Dipl.-Ing. André Caffier, Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen

Bedeutung und Diversität von Geodaten in der Landwirtschaft
(Quellen für landwirtschaftlich genutzte Geodaten, multiskalare ortsbezogene Daten, Schlagdaten, Steuerung landwirtschaftlicher Prozesse über georeferenzierte Daten, wirtschaftliche Bedeutung ortsbezogener Daten in der Landwirtschaft)
Prof. Dr. rer. nat. Burkhard Wrenger, Ostwestfalen-Lippe University of Applied Sciences

Die GeoInfoDok 7 – Das Liegenschaftskataster rüstet sich für die Zukunft
(Entscheidung der AdV über die nächste GeoInfoDok, Digitalisierung der Grundbuch-, Finanz- und Flurbereinigungsverwaltung, Qualitätssicherung durch die Testsuite, Einführung von Landbedeckung und Landnutzung)
Dipl.-Ing. Stephan Heitmann, Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen

Ausgewählte Beiträge studentischer Preisträger des DVW NRW
(Präsentation der Bachelor- oder Masterarbeit von Turbo-Preisträgern 2018)
MSc. Kristin Vielberg - GRACE Accelerometer Data Calibration and its Impact on Thermospheric Neutral Density Estimation
MSc. Sebastian Drost - Extraktion und Prozessierung raum-zeitlicher Informationen aus sozialen Medien zur Lagebeurteilung im Katastrophenschutz

Zentrale Kaufpreissammlung NRW – eine Zwischenbilanz
(Zielsetzung einer Zentralen Kaufpreissammlung, Einführungsprozess, perspektivische Weiterentwicklung)
Dipl.-Ing. Ludwig Hoffmann, Bezirksregierung Düsseldorf

Geodäsie im Spannungsfeld zwischen Universität und Praxis - Der Fortführungsriss hat sich seit 200 Jahren bewährt
Diskussionsrunde mit Jürgen Kremers (IM NRW) und Prof. Dr. Heiner Kuhlmann (Inst. für Geodäsie und Geoinformation der Universität Bonn), Moderation: Peter Dübbert

Frühjahrsveranstaltung des DVW NRW e.V., Bezirksgruppe Ruhr, am 03. Mai 2018 auf der Zeche Zollern in Dortmund

Organisatorisches und Begrüßung
Dipl.-Ing. Andreas Wizesarsky, Landesvorsitzender DVW NRW e.V.

Grußworte der Schwesterverbände DMV, VDV, BDVI
Dipl.-Ing. Joachim Bock,  1. Stellv. Vorsitzender des DMV e.V.
Dipl.-Ing. Ulf Meyer-Dietrich,  Landesvorsitzender VDV NRW e.V.
Dipl.-Ing. Rudolf Wehmeyer,  Landesvorsitzender BDVI NRW e.V.

Keynote: Bergbau Ade - Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft -
Dipl.-Ing. Markus Masuth, Vorsitzender der Geschäftsführung der RAG Montan Immobilien GmbH

Wassermanagement im Bergsenkungsgebiet der Emscher-Lippe-Region
Dr.-Ing. Emanuel Grün, Vorstandsmitglied Wassermanagement und Technische Services, Emschergenossenschaft und Lippeverband

Boden- und Flächenmanagement - Revitalisierung von Brachflächen
Prof. Dr. Rolf Heyer, GeschäBsführer WEG Bochum mbH, Bochum Perspek0ve 2022 GmbH

Professionelles Geomonitoring – DMT SAFEGUARD
Dr.-Ing. Karsten Zimmermann, Deputy Head of Business Segment Surveying and Geomonitoring, DMT

Objektüberwachung - LowCost
Prof. Dr.-Ing. Brigitte Gundlich, Hochschule Bochum, FB Geodäsie

Bodenbewegungskataster NRW
Dr.-Ing. Jens Riecken, Bezirksregierung Köln, Geobasis NRW

 

Ältere Beiträge aus den Jahren 2002 bis 2017

Rückblick auf die Fachveranstaltungen des DVW NRW e.V.
Aus rechtlichen Gründen sehen wir von der Veröffentlichung einiger, insbesondere älterer Vorträge unserer Fachveranstaltungen ab. Hierfür bitte wir um Ihr Verständnis. Diese Vorträge können per E-Mail bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefordert werden.


DVW-NRW-Herbstveranstaltung "Vermessungswesen aktuell 2017" am Dienstag, den 07.11.2017 in Essen.

Begrüßung und aktuelle Entwicklungen
Dr.-Ing. Stefan Ostrau, Vorsitzender des DVW NRW e.V.

Nutzungszentrierte Geo-Plattform-Entwicklung
(Entwicklungsablauf Mensch-Computer-Interaktion, gebrauchstaugliche Benutzeroberflächen von Geo-Anwendungen, Praxisbeispiel - ZÜRS-Geo-Expertise-Plattform)
Dr. Sigmund Schimanski, Ergolabs GmbH, Institut für Analytik, Interaktion & Design

Geodäten im Kontext von Open Data und Smart City
(Hamburger Transparenzgesetz, Open Data-Strategie, Geo-Dienstleistungen, neue Formen digitaler Bürgerbeteiligung, Erschließung neuer Aufgabenfelder, Standardisierung in Form von XPlanung und XBau, Ausblick)
Dipl.-Ing. Rolf-Werner Welzel, Geschäftsführer des Landesbetriebs Geoinformation und Vermessung Hamburg, stlv. Vorsitzender des Lenkungsgremiums GDI-DE

Das große Geoinformationspuzzle
(Verzahnung von ALKIS, GDI, INSPIRE, E-Government und Open Data in Wuppertal, Innovationstreiber einer Katasterbehörde)
Dipl.-Ing. Stefan Sander, Stadt Wuppertal, Abteilungsleiter Informationsverarbeitung und Kartographie

Berufspolitische Bedeutung der Geodäten in der digitalisierten Welt: Reduzierung auf Kernaufgaben oder neues Managementprofil?
(Digitalisierung, Auswirkungen, berufspolitische (Neu-)Ausrichtung der Berufsverbände, Diskussion)
ÖbVI Rudolf Wehmeyer, Vorsitzender BDVI-Landesgruppe NRW
Dipl.-Ing. Ulf Meyer-Dietrich, Vorsitzender VDV-NRW
Dr.-Ing. Stefan Ostrau, Vorsitzender DVW-NRW
Moderation: Dipl.-Ing. Thomas Drees, stellvertr. Vorsitzender DVW NRW e.V.

Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) - Berufsperspektiven für Vermessungsassessorinnen und -assessoren in der Immobilienwirtschaft
(RICS-Weltverband der Immobilienwirtschaft, Mitgliedschaft, RICS Professional Groups, Aktivitäten in Deutschland, internationale Bewertungsverfahren, Mehrwerte einer RICS-Mitgliedschaft)
M.Sc. Judith Gabler, RICS-Director of Operations, Europe; Regional Manager Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) der RICS
Dipl.-Ing. Carla Seidel, FRICS; Immobiliengutachterin CIS HypZert (F); Abteilungsleiterin Research/Head of Research, Berlin Hyp; AG-Leiterin der Professional Group Geomatics/RICS Deutschland

DVW-NRW-Frühjahrsveranstaltung 2017 am Mittwoch, den 17.05.2017 in Münster.

Die Frühjahrsveranstaltung 2017 des DVW NRW e.V. wurde im Rahmen des Geotags Münsterland gemeinsam mit dem Geonetzwerk Münsterland durchgeführt.

Die Vorträge sind auf der Homepage des Geonetzwerkes unter www.geonetzwerk-muensterland.de abgelegt.


DVW-NRW-Herbstveranstaltung "Vermessungswesen aktuell 2016" am Donnerstag, den 03.11.2016 in Essen.

Begrüßung und aktuelle Entwicklungen
Dr.-Ing. Stefan Ostrau, Vorsitzender des DVW NRW e.V.

ALKIS & LEFIS - Wilde Ehe ade
(Meilensteine eines Flurbereinigungsverfahrens, ZusArbErl FlurbG 2016, notwendige Fortentwicklung von ALKIS aus Sicht der Landentwicklung)
Dipl.-Ing. Andreas Wizesarsky, Referent im MKULNV NRW

Immobilienmarktbericht Deutschland - Flächendeckende Markttransparenz als Herausforderung für die Gutachterausschüsse
(Zahlen, Daten, Fakten, Zusammenarbeit der mitwirkenden Stellen, Bedarfe und zukünftige Herausforderungen, Maßnahmen des bundesweiten Arbeitskreises zur Förderung der Grundstücksmarkttransparenz)
Dipl.-Ing. Peter Ache, Leiter der Redaktionsstelle für den Immobilienmarktbericht Deutschland

Monitoring der Flächeninanspruchnahme - Zeitreihen, Flächenschärfe und Aktualität in amtlichen Geoinformationen
(Derzeitiger Stand der Flächenerhebung und -aktualisierung, Anforderung der amtlichen Flächenstatistik, Evaluation und Aktualisierung amtlicher Geoinformationen, Stellenwert harmonisierter Geoinformationen)
Dr. Bodo Bernsdorf, Forschung & Entwicklung, EFTAS Fernerkundung Technologietransfer GmbH

Open Data - Chancen für das amtliche Geoinformationswesen?
(Entwicklung des Geodatenmarktes, Erwartungen an den amtlichen Geodatensektor, Geschäftsmodelle für Open Data-Strategien, Umsetzung in Form von Daten und/oder Diensten, ausgewählte Beispiele anderer Länder, wirtschaftliche Bewertung)
Dr. Peter Ladstätter, Geschäftsführer Ladstätter Geoinformatik, Erding

Der Öffentlich bestellte Vermessungsingenieur - Das baugeometrische Gewissen im Baugeschehen
(Neue BauO NRW, Rolle der ÖbVI im Sinne des Planungs-, Bau- und Eigentumsrechts)
Dr.-Ing. Andreas Rose, ÖbVI, Vorstandsmitglied der BDVI-Landesgruppe NRW - Keine Bereitstellung des Vortrags


1. Geodäsie-Kongress NRW am Donnerstag, den 14.04.2016 in Dortmund.

Grußwort des Ministers für Inneres und Kommunales Ralf Jäger
Dipl.-Ing. Klaus Mattiseck, Referatsleiter im Ministerium für Inneres und Kommunales NRW

Wir transportieren Zukunft
Dipl. Wirt.-Ing. Gerold Wenisch, Geschäftsführer Fahrzeugbau Bernhard Krone GmbH

Schnelles Internet in der Bundesrepublik Deutschland bis 2018 - wie kann dieses Ziel erreicht werden?
Dipl.-Ing. Andreas Windolph, Teilbereichsleiter Breitband & Intelligente Netze, TÜV Rheinland Consulting GmbH

Nationale Geoinformationsstrategie (NGIS)
Dr. Friedrich Löper, Vorsitzender des Lenkungsgremiums GDI-DE, Bundesministerium des Innern


DVW-NRW-Herbstveranstaltung "Vermessungswesen aktuell 2015" am Dienstag, den 10.11.2015 in Essen.

Begrüßung und aktuelle Entwicklungen
Dr.-Ing. Stefan Ostrau, Vorsitzender des DVW NRW e.V.

Copernicus - Weltraumdaten als Teil der Geodateninfrastruktur Deutschland
(Nationales Copernicus-Maßnahmenprogramm, Integrationsmaßnahmen des BMVI, Fördermaßnahmen, Stellenwert im Rahmen der GDI-DE)
Dipl.-Ing. Dirk Jacke, Leiter der Geo-Koordinierungsstelle beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Einsatz von Weltraumdaten - Anwenderorientierte Forschung und Umsetzung
(Ergebnisse zur Aktualisierung des ATKIS-Basis-DLM, Evaluation bisheriger Pilotverfahren, Workflow, Ressourcen, möglicher Einsatz im Bereich von ALKIS)
Dr. Andreas Müterthies, Leiter Forschung und Entwicklung, EFTAS, Fernerkundung Technologietransfer GmbH

ÖbVI 2020
(Rechtlicher Rahmen, technische Entwicklungen, Anforderung an beliehene UnternehmerInnen und seine/ihre MitarbeiterInnen, Aus- und Fortbildung, Aufgabenbereiche Bodenordnung und Wertermittlung)
ÖbVI Thomas Drees, Drees & Schlüter, Münster

ALKIS/ABK aus Sicht der ÖbVI
(Bedeutung für die ÖbVI, Mitwirkung, Investitionen, Kapazitäten, Know-how, Zusammenarbeit mit den Katasterämtern, Meilensteinerlass (NAS Stufe 2), (Mindest)-Standards in den Vermessungsstellen)
ÖbVI Rudolf Wehmeyer, Vorsitzender BDVI-Landesgruppe NRW
ÖbVI Dr. Andreas Rose, Vorstandsmitglied BDVI-Landesgruppe NRW;
ÖbVI Martin Pilhatsch, stellvertr. Vorsitzender DVW NRW e.V.

Vertikale Integration ALKIS-ATKIS/Amtliche Basiskarte (ABK)
(ABK-Standortbestimmung, AdV-Anforderungen, Angleichung der Erfassungskriterien, Nutzerbezogenheit, Ausblick)
Dipl.-Ing. Burkhard Schlegel, Dezernent - Datenstandards, Raumbezug, GEObasis.NRW, Dezernat 71, Leiter der AdV-AG "Harmonisierung ALKIS-ATKIS"
Dipl.-Ing. Jörg Schubert, Fachdienstleiter Bauen, Vermessung und Kataster, Stadt Remscheid
Dipl.-Ing. Volker Gülicher, Leiter des Amtes für Geoinformationen und Liegenschaftskataster des Oberbergischen Kreises

Ländliche Entwicklung in Ostwestfalen-Lippe
(Bodenordnung in OWL, LEADER, Breitbandversorgung ländlicher Räume, Dorferneuerung)
Dipl.-Ing. Konstantin Plümer, Dezernent Bezirksregierung Detmold


DVW-NRW-Frühjahrsveranstaltung 2015 am Donnerstag, den 28.05.2015 in Soest.

Digitaler Workflow im vermessungstechnischen Außendienst - Grafikunterstützes Ansteuern und Messen von Tachymetern und GNSS-Empfängern in der Praxis
Marc Heines, Fachdienst Geoinformationen und Liegenschaftskataster Hochsauerlandkreis

Guide4Blind - Technische Innovation für Blinde und Sehende
Jörn Peters, Fachdienst Vermessungs- und Katasteramt Kreis Soest

Vertikale Integration bzw. ALKIS/ATKIS-Harmonisierung
Burkhard Schlegel, GEObasis.NRW

Landmanagement und amtliche Wertermittlung in Serbien - Grundlage verlässlicher Bodenpolitik des EU-Beitrittskandidaten
Christoph Jochheim-Wirtz, Projekt Landmanagement in Serbien, i.A. der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Marija Raskovic, Leiterin der Abteilung Massen Bewertung, Geodätische Behörde der Republik Serbien (RGZ)

Wertermittlung von Forstflächen über neue digitale Ansätze
Karl-Friedrich Böhm, Bezirksregierung Arnsberg, Dezernat 33


DVW-NRW-Herbstveranstaltung "Vermessungswesen aktuell 2014" am Donnerstag, den 06.11.2014 in Essen.

Begrüßung und aktuelle Entwicklungen
Dr.-Ing. Stefan Ostrau, Vorsitzender des DVW NRW e.V.

Impuls des DVW-Präsidenten
Prof. Dr.-Ing. Karl-Friedrich Thöne, Präsident des DVW e.V.

Ländliche Entwicklung in NRW
(Neue Impulse in der Förderperiode bis 2020)
Dr.-Ing. Michael Schaloske, Referatsleiter Integrierte Ländliche Entwicklung, Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW

Das neue Berufsrecht der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure
(Anforderungen an den Beruf vor dem Hintergrund des Europarechts, Neuregelungen, Auswirkungen, Diskussion)
Dipl.-Ing. Klaus Mattiseck, Referatsleiter im Ministerium für Inneres und Kommunales NRW;
Dipl.-Ing. Rudolf Wehmeyer, Vorsitzender der BDVI-Landesgruppe NRW

Breitband und Geoinformationen – Nur wer einen Plan hat, kommt in das Gigabit-Netz
(Gesellschaftliche Rolle des schnellen Internets, Bedeutung von Geoinformationen im Rahmen des Breitbandausbaus, Forderungen und Handlungsempfehlungen, Umsetzungsaspekte)
Dr. Martin Fornefeld, Geschäftsführer MICUS Management Consulting GmbH, Düsseldorf

Nationale Geoinformationsstrategie im Kontext föderaler GDI in NRW - Eine Standortbestimmung
(Gesellschaftliche Megathemen und Geoinformationen, Aufbau der GDI-NRW in Land und Kommunen, Öffentlichkeitsarbeit und Ausbildung, Perspektiven)
Dipl.-Ing. André Caffier, Referent im Ministerium für Inneres und Kommunales NRW;
Dipl.-Ing. Markus Schräder, Fachbereichsleiter Kreis Lippe


DVW-NRW-Frühjahrsveranstaltung 2014 am Donnerstag, den 15.05.2014 in Bonn.

ALKIS - (K)eine Erfolgsgeschichte?
Stephan Heitmann, Ministerium für Inneres und Kommunales NRW

ALKIS, LEFIS und Ko(nverter) - das Zusammenspiel der Fachdatensysteme des Liegenschaftskatasters und der ländlichen Bodenordnung
Andreas Wizesarsky, Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW

Bewährtes fortführen und Neues wagen - Die Zusammenarbeit mit Grundbuch und Finanzverwaltung
Burkhard Schlegel, GEObasis.NRW

Erfahrungen mit ALKIS - Der rheinland-pfälzische Weg
Heinz Erich Rader (ÖbVI), Bad Neuenahr

Erfahrungen mit ALKIS - Die Sicht eines überregionalen Akteurs
Dr. Brigitte Husen, Strassen.NRW

DVW-NRW-Herbstveranstaltung "Vermessungswesen aktuell 2013" am Mittwoch, den 06.11.2013 in Essen.

Begrüßung und Moderation
Dr.-Ing. Stefan Ostrau, Vorsitzender des DVW NRW e.V.

Landesvermessung, Liegenschaftskataster, Geoinformation und Grundstückswertermittlung – Eine Standortbestimmung für NRW
(Stand der Vorschriften, ALKIS, ABK, Berufsordnung, GAVO, zentrale Kaufpreisdatei, Open Data)
Dipl.-Ing. Klaus Mattiseck, Referatsleiter, Ministerium für Inneres und Kommunales NRW

Energiewende - Wie wir das Potenzial von Geoinformationen nutzen können
(Gesellschaftliche Rolle der IT, Paradigmenwechsel GIS, Bedeutung von Geoinformationen im Rahmen der Energiewende, Positionspapier Energiewende und Geoinformation, Forderungen und Handlungsempfehlungen, Umsetzungsaspekte)
Prof. Dr. Gerd Buziek, Vizepräsident des Deutschen Dachverbandes für Geoinformation

Interkommunales GIS am Beispiel des Landkreises Cham
(Vorteile und Mehrwerte interkommunaler Kooperationen, Betreibermodelle, Kostenaspekte und Handlungsempfehlungen, Anwendungsbeispiele zum Einsatz von Geoinformationen im kommunalen Risikomanagement)
Dr.-Ing. Ulrich Huber, GIS-Beauftragter des Landkreises Cham (Bayern)

Amtliche Basiskarte – Wie geht es weiter?
(Konzept des Landes NRW, Ergebnisse der AG „vertikale Integration“, Produktionsprozess, Felderfassungsmethoden, Betätigungsfeld für den ÖBVI, Nutzersicht)
Dipl.-Ing. Klaus Heyer, Dezernent Bezirksregierung Köln
Dipl.-Ing. Jürgen Pflaum, Projektleiter Vermessungs- und Katasteramt der Stadt Dortmund
ÖbVI Frank Diefenbach, Blankenheim

Straßen- und Brückenbau aus geodätischer Sicht – Ein Blick hinter die Kulissen von Straßen.NRW
(Qualitätszustände von Brücken und Straßen, anfallende Vermessungsarbeiten, Anwendungsbeispiele, Aufgabenteilung zwischen AG und AN bei der Bauvermessung, Weiterverarbeitung der Daten, NWSIB)
Dr.-Ing. Brigitte Husen, Abteilungsleiterin Zentrale Vermessungsleistungen beim Landesbetrieb Straßenbau NRW


DVW-NRW-Frühjahrsveranstaltung 2013 am Mittwoch, den 15.05.2013 in Münster.

Die Frühjahrsveranstaltung 2013 des DVW NRW e.V. wurde im Rahmen des Geotags Münsterland gemeinsam mit dem Geonetzwerk Münsterland durchgeführt.

Die Vorträge sind auf der Homepage des Geonetzwerkes unter www.geonetzwerk-muensterland.de abgelegt.


ALKIS im Zusammenspiel von Verwaltung und ÖbVI – 126. DVW-Seminar am Donnerstag, den 18.04.2013 in Essen.

Begrüßung und Moderation
Dr.-Ing. Martin Scheu, Leiter des DVW AK 2

Erfahrungen aus dem „Alltag mit ALKIS“ aus der Sicht der Kreise und kreisfreien Städte

Kommunikation in Zeiten der Migration
Dipl.-Ing. Gruber, Kreis Recklinghausen

Erfahrungen mit der NAS-ERH
Dipl.-Ing. Henning Meyer, Kreis Steinfurt

Erfahrungen mit der Objektbildung und der Homogenisierung
Dipl.-Ing. Nils Rosenberg, Stadt Gelsenkirchen

Erfahrungen aus dem „Alltag mit ALKIS“ aus der Sicht des freien Berufs

Erfahrungen aus dem „Alltag mit ALKIS“ am Beispiel einer Teilungsvermessung
Dipl.-Ing. Ekkehard Jungemann, ÖbVI im Kreis Warendorf

Arbeitsstand und Planung für Nordrhein-Westfalen

Die Sicht des Ministeriums - Das Zusammenspiel von Verwaltung und ÖbVI
Dipl.-Ing. Stephan Heitmann, MIK NRW

Zusammenfassung – „Wrap-up“ der Vorträge und Ausblick
Dr.-Ing. Jens Riecken, Geobasis.nrw


DVW-NRW-Herbstveranstaltung "Vermessungswesen aktuell 2012" am Donnerstag, den 08.11.2012 in Essen.

Begrüßung und Moderation
Dr.-Ing. Stefan Ostrau, Vorsitzender des DVW NRW e.V.

Nachwuchsgewinnung und das Berufsbild Geodäsie – NRW ist aktiv
(Das Nachwuchsproblem, Personalbedarfsabfrage, Aktionsplan, Kooperationserklärung für NRW, Workshop
"Attraktivität Berufsbild Geodäsie")
Dipl.-Ing. André Caffier, Referent MIK, Referat „Geoinformation“; Dipl.-Ing. Marco Oestereich, Dezernent BR Köln, Geobasis NRW; Dipl.-Ing. Jerome Dutell, Dezernent BR Köln, Geobasis NRW; ÖBVI Martin Pilhatsch, stellvertr. Vorsitzende DVW NRW e.V.

Nationale Geoinformationsstrategie – Fordern und fördern
(GDI-Aktivitäten des Bundes, Geofortschrittsbericht, Anforderungen an Länder und Kommunen, Vernetzung mit anderen Projekten wie D-115)
Dr. Georg Thiel, ständiger Vertreter der Abteilungsleiterin - Abteilung „Verwaltungsmodernisierung, Verwaltungsorganisation“ im Bundesinnenministerium

Kommunalstatistik und Geoinformationen – Vernetzung überfällig?
(Situation und Potenziale, GDI / Open Data, Empfehlungen RatSWD)
Dipl.-Geogr. Michael Haußmann, Abteilungsleiter, Statistisches Amt der Stadt Stuttgart

ALKIS – was nun und was danach? – ein Gedankenaustausch
(derzeitige Praxis, Geschäftsprozesse, Schnittstellen, Erhebungserlass, Anforderungen des freien Berufs, Selbstbild des Berufs)
Dipl.-Ing. Stephan Heitmann, Referent MIK; ÖBVI Rudolf Wehmeyer, Vorsitzender der BDVI-Landesgruppe NRW; ÖBVI Dr.-Ing. Andreas Rose; Dr.-Ing. Jens Riecken, Geobasis NRW; Dr.-Ing. Stefan Ostrau, Kreis Lippe; Dipl.-Ing. Carsten Müller, Referatsleiter Vermessung und Kataster der Stadt Gelsenkirchen

Städtebauliche Umlegung – nachhaltiges Handlungsfeld für Geodäten?
(Entwicklung, Bedeutung, Instrumente, Beispiele, zukünftige Einsatzbereiche)
Dipl.-Ing. Annette Lombard, Geschäftsführerin des Umlegungsausschusses der Bundesstadt Bonn


DVW-NRW-Frühjahrsveranstaltung 2012 am Donnerstag, den 24.05.2012 in Duisburg.

Begrüßung durch Gerhard Mercator

Stadtumbau - Planen und Steuern in unsicheren Zeiten
Prof. Dr. Kötter, Universität Bonn

Demographische Entwicklung in Duisburg - Konsequenzen aus veränderter Einwohnerzahl und veränderter Einwohnerstruktur
Roland Richter, Stadt Duisburg

Stadtumbau ganz aktuell - Rückbaumaßnahme "Grün-Gürtel" in Duisburg-Nord
Reiner Bartel, Stadt Duisburg


DVW-NRW-Herbstveranstaltung "Vermessungswesen aktuell 2011" am Donnerstag, den 17.11.2011 in Essen.

Begrüßung und Moderation
Dr.-Ing. Stefan Ostrau, Vorsitzender des DVW NRW e.V.

Entwicklung ländlicher Räume - Trends und Perspektiven in NRW
(Demografischer Wandel, Flächenverbrauch, Sicherung der Grundversorgung und Dorfinnenentwicklung, Klimaschutz, erneuerbare Energien, Instrumentarium der Verwaltung für Agrarordnung, Förderbereiche, aktuelle Leitlinien Landentwicklung)
Dipl.-Ing`in Martina Hunke-Klein, Referatsleiterin im MKULNV NRW, Düsseldorf

Aktuelle Herausforderungen in der Immobilienwirtschaft- Tätigkeitsfelder für Geodäten?
(Einfluss des demografischen Wandels auf die Unternehmensstrategien, Quartalsentwicklung und -management, neue Energiestandards für Gebäude, Internationalisierung der Bewertungsstandards, Einsatzfelder der Geodäten)
Dipl.-Ing. Andreas Röhrig, Geschäftsführer LEG NRW, Köln

Geodateninfrastruktur GDI-DE – Potentiale einer effizienten Geodatenbereitstellung
(Aufgaben innerhalb der GDI-DE, Architekturkonzept, Zentrale Komponenten, Betriebskonzept, Berücksichtigung der kommunalen Anforderungen, Anwendungsbeispiele, Kosten-Nutzen-Betrachtungen, Ausblick)
Dr.-Ing. Winfried Hawerk, stlv. Vorsitzender Lenkungsgremium GDI-DE, Hamburg

Innovationen als Chance für Freiberufler – interdisziplinäre Anwendungen
(Aktuelle Situation der ÖbVI in NRW, ÖbVI und GIS-Dienstleistungen, Potential terrestrisches Laserscanning)
Dipl.-Ing. Martin Pilhatsch, ÖbVI und stellvertr. Vorsitzender DVW NRW e.V., Bonn

Innovationen als Chance für Freiberufler – Entwicklung geodätischer Messsysteme
(Modernste Anwendungen in den Bereichen Industrie- und Bauvermessung sowie 3D Laserscanning)
Dr.-Ing. Christian Hesse (ÖbVI), Geschäftsführer dhpi, Hamburg

Amtliches Vermessungswesen und amtliche Wertermittlung - aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen aus kommunaler Sicht
(Geänderte rechtliche und technische Rahmenbedingungen und deren Auswirkungen - GDI, interkommunale Kooperationen, vernetzte Kaufpreisdatei, Entwicklungschancen der Katasterämter und Gutachterausschüsse)
Dr.-Ing. Bernd-Ulrich Linder, Vorsitzender Vermessungsausschuss LKT NRW, Warendorf
Dipl.-Ing. Rainer Höhn, Vorsitzender OGA NRW, Hagen


DVW-NRW-Frühjahrsveranstaltung 2011 am Donnerstag, den 30.06.2011 in Herford.

Veranstaltung - Agenda - Maßnahmen
Dr.-Ing. Stefan Ostrau, Kreis Lippe

Braucht Verwaltung Geoinformationen?
Markus Schräder, Kreis Lippe
Carsten Tannhäuser, Kreis Gütersloh

Wie werden kommunale Geoinformationen bedarfsorientiert bereitgestellt?
Ralf Piechottka und Roland Segsa, Stadt Detmold

Erkennen Politik und Wirtschaft den strategischen Nutzen von Geoinformationen?
Andreas Brodowski, Stadt Gütersloh
Elmar Schröder, Stadt Paderborn


DVW-NRW-Herbstveranstaltung "Vermessungswesen aktuell 2010" am Donnerstag, den 04.11.2010 in Essen.

Begrüßung und Moderation
Dr.-Ing. Stefan Ostrau, Vorsitzender des DVW NRW e.V.

Bodenrichtwert-Zonierung - und dann?
(Bodenrichtwerte, Standardisierung, Daten für die Finanzverwaltung, übergreifende Auswertungen, GAVO 201x, Qualitätssicherung, Zukunft der GAA)
Dipl.-Ing. Wolfgang Schaar, Vorsitzender AGVGA-NRW, Stadt Essen

Die Modernisierung von Landesvermessung und Liegenschaftskataster in NRW
(Landesvermessung und Liegenschaftskataster im technischen Umbruch (AFIS, ALKIS, ATKIS, ETRS89 und SAPOS), in der Verschmelzung (gemeinsames Geobasisinformationssystem) und in der Verwaltungsmodernisierung)
Dipl.-Ing. Jürgen Kremers, Abteilungsleiter Bezirksregierung Köln, GEObasis.nrw

Geodaten im Geomarketing: Die Rolle amtlicher Basisdaten heute und morgen
(Produktportfolio Geomarketing, Status quo Geodatenbereitstellung, Anforderungen an amtliche Geobasisdaten, Zusammenarbeitsaspekte)
Dipl.-Ing. Michael Herter, Geschäftsführer infas GEOdaten, Bonn

Landentwicklungsfachinformationssystem LEFIS
(Leistungsumfang, Beziehung zu ALKIS, Stand der Entwicklung und Implementierung)
Dipl.-Ing. Jörg Fehres, Leiter des Dezernates für Ländliche Entwicklung und Bodenordnung der Bezirksregierung Köln

Herausforderungen des neuen Berufsrechts
(Allgemeiner Sachstand, Anforderungen des freien Berufs, derzeitiger Diskussionsstand)
Dipl.-Ing. Rudolf Wehmeyer, Vorsitzender BDVI-Landesgruppe NRW;
Dipl.-Ing. Jochen Seidel, Referent Innenministerium NRW

Umsetzung von INSPIRE im kommunalen Bereich
(Von der kommunalen Betroffenheit zum Mehrwert)
Dipl.-Ing. Christoph Jochheim-Wirtz, Katasteramtsleiter Märkischer Kreis


DVW-NRW-Frühjahrsveranstaltung 2010 am Donnerstag, den 24.06.2010 in Bochum.

Halbzeit für Ruhr.2010: Wie fällt die Zwischenbilanz aus?
Jürgen Fischer, Programmkoordinator Ruhr.2010 GmbH

Geobasisdaten, GIS und kartographische Anwendungen für das Tourismusportal Ruhr.2010
Marcus Nolde, Geschäftsführer bytesatwork GmbH

Behördliche Daten und Karten für Tourismuszwecke: Aktuelle Entwicklungen Freizeitkataster NRW
Johannes Terwyen, Regionalverband Ruhr
Jens Hinrichs, Kreis Warendorf

Entwicklung und Einsatz von Navigationsanwendungen für den Tourismus - mobile Komponenten, Datenerfassung und webgestützte Routenplanung
Oliver Buck, Fa. EFTAS GmbH


DVW-NRW-Herbstveranstaltung "Vermessungswesen aktuell 2009" am Donnerstag, den 05.11.2009 in Essen.

Begrüßung und Moderation
Dr.-Ing. Jens Riecken, Vorsitzender des DVW-Landesvereins NRW

INSPIRE-Umsetzung in Nordrhein-Westfalen
(Organisation und Praktische Beispiele)
Dipl.-Ing. Stefan Sandmann, GEObasis.nrw Bezirksregierung Köln

Datenschutz und Geodaten
(VermKatG, GeoDatZG, Luftbilder, Google, u.a. aktuelle Themen)
Dorothea Schuk, Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Ist der Vermessungsberuf zeitgemäß aufgestellt?
(Anforderungen und Perspektiven)
Dipl.-Ing. Michael Zurhorst, ÖbVI, BDVI-Präsident, Werne

Neues aus der Wertermittlung
(Gesetzliche Vorgaben, Online-Dienste, Blick über den deutschen Zaun)
Dipl.-Ing. Dieter Kertscher, GLL Braunschweig, Leiter DVW-AK Wertermittlung

Interkommunale Zusammenarbeit
(Erfahrungen, Gefahren und Potentiale)
Dipl.-Ing. Rudolf Lach, Vermessungs- und Katasteramt der Stadt Gelsenkirchen

Die Aufgaben des Geodäten bei der integrierten konsensualen Baulandentwicklung
(städtebauliche Verträge, Liegenschaftsrecht, Vermessungsrecht, Immobilienrecht, Erschließungsrecht, Städteplanungsrecht, Perspektiven für Geodäten)
Dr.-Ing. Heinz Rütz, Dr. Rütz und Diefenbach, Blankenheim


Frühjahrsveranstaltung 2009 des DVW-Landesvereins NRW und des VDV NRW am Dienstag, den 31. März 2009 in Aachen zum Schwerpunktthema: ALKIS und ETRS89

Grußwort des Innenministeriums zur Bedeutung des Umstiegs nach ALKIS und des Lagebezugswechsels ETRS89/UTM
Dipl.-Ing. Jürgen Kremers, Innenministerium NRW

Die Umstellung nach ERTS89 – praktische Erfahrungen aus der Sicht eines Systementwicklers
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Benning, RWTH Aachen

Kommunales Geodatenmanagement unter ALKIS, künftige Wege mit AAA und GDI
Dipl.-Ing. Stefan Ostrau, Kreis Lippe

"Und wir müssen damit arbeiten" – ETRS89/UTM aus der Sicht eines ÖbVI
Dipl.-Ing. Ingo Tiemann, ÖbVI, Dortmund

Konsequenzen für Trassenbetreiber mit ETRS89 / ALKIS
Dipl.-Ing. H. Jens Roschke, Assessor, PLEdoc


DVW-NRW-Herbstveranstaltung "Vermessungswesen aktuell 2008" am Donnerstag, den 06.11.2008 in Essen.

Begrüßung und Moderation
Dr.-Ing. Jens Riecken, Vorsitzender des DVW-Landesvereins NRW

Podiumsdiskussion: „Vermessungsverwaltung NRW - QUO VADIS?“
- Dipl.-Ing. Klaus Mattiseck, Innenministerium NRW, Düsseldorf
- Dipl.-Ing. Hans Gerd Stoffel, Ministerium des Inneren und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz, Vorsitzender der AdV
- Dr.-Ing. Hubertus Brauer, ÖbVI, BDVI NRW
- Dipl.-Ing. Rainer Höhn, Stadt Hagen, Amt für Geoinformation und Liegenschaftskataster, Vertreter im AK Vermessungs- und Liegenschaftswesen im Städtetag NRW
- Dr.-Ing. Bernd-Ulrich Linder, Verm.- und Katasteramt Warendorf, Vorsitzender des Vermessungsausschusses des Landkreistages
- Dipl.-Ing. Burkhard Klingen, Stadt Moers, Fachbereich Vermessung und Bauaufsicht, Leiter des AK Vermessung-Geoinformation-Bodenwirtschaft des Städte- und Gemeindebundes

INSPIRE – mitten im Gesetzgebungsprozess
(Die EU-Richtlinie INSPIRE und die Umsetzung in Deutschland)
Dipl.-Ing. Konrad Birth, Innenministerium NRW

Demografischer Wandel und Städtebau
(Eine Grundsatzpositionierung im Städtebau)
Prof. Dr.-Ing. Theo Kötter, Universität Bonn

Die neue AdV-Gebührenrichtlinie
(Entstehung, Ausrichtung, Erfahrungen)
Dipl.-Ing. Martin Knabenschuh, Bezirksregierung Köln, GEObasis.nrw

Gesamtwirtschaftliche Wertschöpfungsbeiträge der Verwaltung - Beispiele aus der ländlichen Entwicklung
Dipl.-Ing. Georg Seyer, MR a.D. MUNLV


DVW-NRW-Frühjahrsveranstaltung 2008 am Donnerstag, den 29.05.2008 in Soest.

NAV4BLIND – Navigation für blinde und sehbehinderte Menschen
Jörn Peters, Kreis Soest

Kommunale Unterstützung beim Aufbau von Geodateninfrastrukturen und ersteRealisierungsschritte von INSPIRE
Christof Kruse und Hermann-Josef Vedder, Hochsauerlandkreis

eagle-eye-technologies - mobiles Erfassungssystem mit direktem Lage- undHöhenbezug zur Aufnahme und Bewertung der Infrastruktur
ÖbVermIng Dr. Johannes Ludwig, Soest

Die Blätterhöhle in Hagen –Interdisziplinäre Untersuchungen an einer neu entdeckten Höhlenfundstelle
Dr. Jörg Orschiedt, Historisches Centrum Hagen


DVW-NRW-Herbstveranstaltung "Vermessungswesen aktuell 2007" am Dienstag, den 06.11.2007 in Essen.

Begrüßung und Moderation
Dr.-Ing. Jens Riecken, Vorsitzender des DVW-Landesvereins NRW

INSPIRE - Geodateninfrastruktur für Europa, Auswirkungen auf Deutschland
(Die EU-Richtlinie INSPIRE, Intention, Inhalte und Auswirkungen)
Clemens Portele, interactive instruments, Leiter EU-AG Datenspezifikation

Kooperationspotentiale in der amtlichen Vermessungsverwaltung aus der Sicht des freien Berufs
(Entwicklungstendenzen, Eckpunkte und Gedanken über künftige Kooperationspotentiale)
Dr.-Ing. Hubertus Brauer, ÖbVI, BDVI NRW

Produktion geographischer Daten für Navigations- und Telematikanwendungen
(Tele Atlas Produktionsmethoden und Nutzung von Geobasisdaten)
Dr.-Ing. Georg Fisch, Tele Atlas Deutschland GmbH, Harsum

Trends in der Geodätischen Messtechnik
(Die neuen Entwicklungen und Trends in der Geodätischen Messtechnik)
Prof. Dr.-Ing. Rudolf Staiger, Leiter des AK3 des DVW, FH Bochum

Entwicklungen in der Bodenordnung
(u.a. Konsequenzen aus dem Wegfall der Teilungsgenehmigungen in den Landesbauordnungen, Ausblick für NRW)
Prof. Dr.-Ing. Hans Joachim Linke, TU Darmstadt

Freiherr vom Stein und der Katasterstreit 1827 mit Freiherrn von Vincke
(Der Katasterstreit 1827 betraf die Ausführung des "Rheinisch-Westfälischen Steuerkatasters" durch die preußische Katasterkommission und hat noch für das gesamte heutige NRW vermessungshistorische Bedeutung)
Dipl.-Ing. Manfred Spata, Landesvermessungsamt NRW


Fortbildungsveranstaltung des DVW-NRW am 24.05.2007 in Wuppertal "Kommunale Beiträge zum Aufbau der Geodateninfrastruktur in NRW"

Der Aufbau einer Geodateninfrastruktur für Deutschland - mit Geodaten zum eGovernment
Dipl.-Ing. Stefan Sandmann, Landesvermessungsamt NRW, Bonn

Integration standardkonformer Metadaten in eine kommunale GDI
Dipl.-Ing. Stefan Sander, Stadt Wuppertal

Möglichkeiten der interkommunalen Zusammenarbeit beim Aufbau einer GDI - das Beispiel Geonetzwerk Münsterland

MICUS-Studie zur interkommunalen Zusammenarbeit der Vermessungs- und Katasterämter der Münsterlandkreise
Dipl.-Ing. Henning Meyer, Kreis Steinfurt

Bauleitplanung im Internet - Bürgerbeteiligung und Datenbereitstellung
Dipl.-Ing. Elmar Schröder und Dipl.-Ing. Johannes Leßmann, Stadt Paderborn


Vermessungswesen aktuell 2006
Jahrestagung des DVW-NRW am 02.11.2006 in Essen

Begrüßung und Moderation
Dr.-Ing. Jens Riecken, Vorsitzender des DVW-Landesvereins NRW

B.Sc. und M.Sc. Geodäsie und Geoinformation - ein universitärer Studiengang
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Heiner Kuhlmann

mySDI - Bereitstellung von Geobasisdaten über Breitband-Mobilfunktechnik
Thomas Vieth, con terra - Gesellschaft für Angewandte Informationstechnologie mbH, Münster

Verwaltungsstrukturreform im öffentlichen Vermessungswesen NRW
MR Dipl.-Ing. Klaus Mattiseck, Innenministerium des Landes NRW, Düsseldorf

Ländliche Entwicklung heute
Prof. Dr.-Ing. Joachim Thomas, Münster

Kommunales Geodatenmanagement für eine nachhaltige NKF-Vermögensbilanz - ein Erfahrungsbericht
Verm.-Ass. Wilhelm Schwartz, GIS Consult GmbH, Haltern am See

Fortbildungsveranstaltung des DVW-NRW am 01.06.2006 in Essen"Navigation und Lenkung"

CityGML - Interoperable, semantische 3D-Stadtmodelle und ihre Nutzung in der Navigation
Jörg Dörschlag, Institut für Kartographie und Geoinformation der Universität Bonn


Vermessungswesen aktuell 2005
Jahrestagung des DVW-NRW am 03.11.2005 in Essen

Begrüßung und Moderation
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Benning, Vorsitzender des DVW-Landesvereins NRW

Vermessung und Verwaltungsreform in Niedersachsen
Prof. Dipl.-Ing. Klaus Kertscher, Vorsitzender des DVW-Landesvereins Niedersachsen-Bremen, GLL Osnabrück

Neue Sensortechniken, ein Paradigmenwechsel in der Vermessungspraxis?
ÖbVI Dipl.-Ing. Holger Kuckuck, Bergheim

Brüsseler Direktiven und luxemburgisches Berufsrecht - ein Modell für andere EU-Staaten?
Dipl.-Ing. Remy Dhur, Administration du Cadastre et de la Topographie, Luxembourg

Entwicklungen und Zukunftsperspektiven im öffentlichen Vermessungswesen NRW
MR Dipl.-Ing. Klaus Mattiseck, Innenministerium des Landes NRW, Düsseldorf

Vergütung von Vermessungsleistungen, Aspekte zur ÖbVerm Ing KO, HOAI und JVEG
ÖbVI Dipl.-Ing. Michael Zurhorst, Werne

www.tim-online.nrw.de, wie GDI-Entwicklungen Paradigmenwechsel einleiten
RVD Dr.-Ing. Jens Riecken, Landesvermessungsamt NRW, Bonn


Vermessungswesen aktuell 2004
Jahrestagung des DVW-NRW am 04.11.2004 in Essen

Begrüßung und Moderation
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Benning, Vorsitzender des DVW-Landesvereins NRW

Verwaltungsreformen in Nordrhein-Westfalen - Bilanz und Ausblick
Min. Dirigent Johannes Winkel, Innenministerium des Landes NRW, Düsseldorf

Städtebaurecht 2004
Prof. Dr. jur. Bernhard Stüer, RA und Notar in Münster

ALKIS - die praktische Einführung in NRW
RVD Dr.-Ing. Jens Riecken, Landesvermessungsamt NRW, Bonn

Unternehmensflurbereinigungen für das ICE-Neubauprojekt Köln - Rhein/Main
Dipl.-Ing. Wilfried Kasimir, Amt für Argarordnung Siegburg

Neues kommunales Finanzmanagement (NKF) - ein Sachstandsbericht
Min.Rat Edgar Quasdorff, Innenministerium des Landes NRW


Vermessungswesen aktuell 2003
Jahrestagung des DVW-NRW am 06.11.2003 in Essen

Begrüßung und Moderation
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Benning, Vorsitzender des DVW-Landesvereins NRW

Aufstand der Laien, Expertentum und Demokratie in der technisierten Welt
Univ.-Prof. Dr.-phil. Max Kerner, Historisches Institut, RWTH Aachen

Das Berufsrecht der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure im europarechtlichen Kontext
ÖbVI Dipl.-Ing. Volker Teetzmann, Präsident des BDVI-Bund, Ahrensburg

Koordinatenbasierte Führung des Liegenschaftskatasters
MR Dipl.-Ing. Klaus Mattiseck, Innenministerium des Landes NRW, Düsseldorf

Geoinformationswirtschaft und Geodateninfrastrukturen - Aktueller Stand, Trends und zukünftige Chancen
Dr.-Ing. habil. Gerd Buziek, Geschäftsführer, CeGi Center for Geoinformation GmbH, Dortmund


Vermessungswesen Aktuell 2002
Jahrestagung des DVW-NRW am 07.11.2002 in Essen

Geoinformationen im Internet
Univ.-Prof. Dr. Lutz Plümer, Lehrstuhl für Geoinformation, Universität Bonn

Neues Kostenrecht in Nordrhein-Westfalen - eine Zwischenbilanz (aus Sicht eines Katasteramts)
Dr.-Ing. Bernd-Ulrich Linder, Kreis Warendorf

Die neue Kostenordnung für Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure - eine Stärkung des freien Vermessungsberufs
ÖbVI Dipl.-Ing. Hubert Middrup, Haltern am See

Die Geobasisdaten als Wirtschaftsgut - Novellierung des Vermessungs- und Katastergesetzes in NRW
MR Dipl.-Ing. Heinz Brüggemann, Innenministerium Düsseldorf

Geodaten im Virtuellen Rathaus Hagen - ein Praxisbericht
Peter Klinger, HABIT, Stadt Hagen


Fortbildungsveranstaltung des DVW-NRW am 16.5.2002 in Haltern am See "Die Dynamik moderner Liegenschaftsinformationssysteme"

Liegenschaftsinformationssysteme - Fachliche und technische Rahmenbedingungen, Standards, Grundbegriffe und Definitionen
Verm.-Ass. Wilhelm Schwartz, Geschäftsführer GIS-Consult GmbH Haltern

Liegenschaftsmanagement aus der Sicht einer Kommune
Verm.-Ass. Uwe Rohde, Techn. Werkleiter des Immobilienmanagements der Stadt Duisburg

Liegenschaftsmanagement aus der Sicht eines Konzerns
Dipl.-Verm.-Ing. Klaus Luttkus, Thyssen-Krupp-Immobilien-Management GmbH, Essen